08. August 2019
Schon während meiner Schulzeit kam ich mit Yoga in Berührung und praktizierte regelmäßig Hatha Yoga. 2003 begann meine Ausbildung als Yogalehrerin mit der Stufe 1 von Kundalini Yoga, setzte sich fort mit der Stufe 2, und dauerte insgesamt 5 Jahre. Dann folgte Vinyasa Flow Yoga und Yin Yoga. Und immer noch bin ich in Ausbildung, jeden Tag, den ich praktiziere, jede Unterrichtseinheit, die ich unterrichte. Und immer noch bin ich unendlich dankbar, diesen Weg gehen zu dürfen. Was auch...
12. Mai 2019
Warum habe ich den ersten Teil meines Konzerts am 19.05.19 Brünnhilde gewidmet? - Zum einen, weil diese Partie sehr gut zu meiner Stimme passt. Zum anderen, weil sie eine wirklich interessante Frauenrolle verkörpert. Sie ist die eigentliche Heldin des Rings der Nibelungen. Schon in der Walküre stellt sie sich gegen die Pläne ihres Vaters, Wotan und kämpft für die Liebe zwischen Sieglinde und Siegmund. Dadurch rettet sie das Kind der beiden, Siegfried, den sie später mit aller...
27. Januar 2019
Never give up and never give up yourself! - Das ist ein zentraler Leitsatz von Yoga Bhajan, dem Begründer von Kundalini Yoga. Dieses Kumquat-Bäumchen bestätigt: Auch wenn es nicht so aussieht, das Leben kommt immer wieder zum Blühen! Vor ein paar Jahren ging es dieser Pflanze so richtig schlecht. Sie verlor alle Blätter und zeigte über viele Monate hinweg kein Leben mehr. Als ich schon fast nicht mehr darauf gehofft habe, zeigte sich an einem der trockenen Stämmchen plötzlich ein neuer...
20. November 2018
Anlässlich meines Konzert am Sonntag habe ich eine interessante Erfahrung gemacht: Man kann auch mit Sinusitis gut singen! Zugegeben: Es gehört Mut dazu, sich dem Klang und der Stimme anzuvertrauen, wenn man nicht gesund ist, aber dann geht's! Mein wundervolles Publikum hat mir durch wohlwollendes Zuhören geholfen, diesen Mut aufzubringen, auch wenn bei ein paar Anfangstönen die Stimme nicht gegriffen hat. Euch noch einmal herzlichen Dank für eure Unterstützung, mit der ich dieses...
08. September 2018
Ein wunderbarer Sommer ist zu Ende gegangen. Wir konnten viel Licht und Wärme speichern, uns viel im Freien aufhalten und in den bayerischen Seen schwimmen - für mich, die ich dieses Jahr nicht in den Urlaub fahre, ein großes Geschenk. Und jetzt ist es schön, all diese Energie einzusetzen für die Vorbereitung des nächsten Konzerts und den Unterricht. Hoffentlich wird beides ähnlich viele Facetten haben, wie das Herbstlaub! - Ich freue mich darauf!
26. Mai 2018
Seit ich als Schülerin von Petra Schulze, der Autorin der Bücher "Singen - Kunst der Mitte" und "Singen ist einfach, auch für Sänger", erleben durfte, wie wunderbar es ist, wenn die eigene Stimme aus der Mitte kommt, hat sich (nicht nur) mein sängerisches Leben verändert. Es entfallen viele Probleme: Artikulation, Stütze, Interpretation ... Der Gesang geschieht, die Stimme sucht sich Ihren Weg. Dieser Vorgang endet nicht mit dem letzten Ton der Arie, sondern setzt sich im Leben fort. Wir...
18. Januar 2018
Sobald wir beginnen, bewusst an unserer Stimme zu arbeiten, meinen wir oft, wir müssten in den Prozess des Artikulierens und der Tonerzeugung eingreifen. Doch sobald wir das tun, ist unsere Stimme nicht mehr authentisch. Sie ist nicht mehr Ausdruck unserer Gefühle und unserer Verbundenheit zu geistigen Energien. Es geht also vielmehr darum, sich rauszuhalten, die Steuerung der Tonerzeugung unserem Gehirn zu überlassen - das kann das ganz ausgezeichnet. Statt einzugreifen stimmen wir uns mit...
10. November 2017
06. Juli 2017
Intelligenz hat mit Denken zu tun, oder? - Aber was ist somatische, also körperliche Intelligenz? - Bei Wikipedia finden wir: Die somatische Intelligenz beschreibt die Fähigkeit eines Organismus, über Signale der Bekömmlichkeit, Lust oder Aversion anzuzeigen, welches Verhalten gerade förderlich oder schädlich sein könnte. Ausgehend von der Traditionellen Chinesischen Medizin wird grundsätzlich zwischen vier Formen von Intelligenz unterschieden, die beim Menschen ständig neben- und...
02. Juli 2017
Vor ca. 2 1/2 Monaten war ich bei einem Kirtan mit Kishori Mohan Das und seiner Frau Sudevi Dasi, der mir immer noch präsent ist. Der Sänger praktiziert Bhakti Yoga, das Yoga der bedingungslosen Hingabe an das Herz. Und so klingt auch seine Stimme: Warm, in sich ruhend, wunderschön. Immer noch höre ich sie und spüre seine Präsenz. Da wird mir mal wieder bewusst, wie viel man anderen Menschen über das Singen geben kann. Ich wünsche euch, auch einmal so ein Erlebnis zu haben. Es gibt...

Mehr anzeigen